consilia::blog

Aktuelles aus der Sozialwirtschaft!

Pflegeausbildung bald nur noch mit Abitur?

(C) Gerd Altmann / pixelio.de

Durch eine Pressemitteilung des Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e. V. (bpa) bin ich auf ein interessantes Thema gestoßen. Und zwar welche Voraussetzungen man für die Pflegeausbildung benötigt. Die Europäische Kommission arbeitet gerade an der Neuauflage der europäischen Berufsanerkennungsrichtlinie, die auch Auswirkungen auf die Pflegeausbildung haben könnte.

Unter dem Aktenzeichen 2005/36/EG ist auch die europäische Berufsanerkennungsrichtlinie bekannt, die beispielsweise auch die Zugangsvoraussetzungen für den Krankenpflegeberuf umfasst und die nun überarbeitet werden soll. Hier plant die Europäische Kommission nach Angaben der bpa eine folgenschwere Änderung: Die Zugangsvoraussetzungen für die Krankenpflegeausbildung soll von zehn auf zwölf Schuljahre heraufgesetzt werden. Dies könnte auch Auswirkungen auf den Bereich der Altenpflege haben.

“Das würde bedeuten, dass hierzulande nur noch Abiturienten eine Ausbildung in der Pflege beginnen könnten. Geeignete Real- und Hauptschulabsolventen wären erst mal außen vor. Das wäre ein fataler Rückschritt!” Mit diesen Sätzen kommentiert der Präsident des bpa, Bernd Meurer, die Überlegungen der Kommission.

Die deutsche Bundesregierung spricht sich gegen eine Erhöhung der Zugangsvoraussetzung aus. Dies hat sie jüngst dem Gesundheitsausschuss des Bundestages mitgeteilt. Auch die Gesundheitsminister der Länder lehnen das Vorhaben der EU-Kommission ab. Laut Beschluss der letzten Gesundheitsministerkonferenz der Länder soll sich das Bundesgesundheitsministerium “auf EU-Ebene weiterhin dafür einsetzten, dass bei der Änderung der Berufsanerkennungsrichtlinie (…) aufgrund des Fachkräftemangels die Zugangsvoraussetzungen für die Ausbildung im Bereich der Krankenpflege bei 10 Schuljahren belassen oder zumindest für die spezifische deutsche Ausbildung eine Sonderregelung geschaffen wird.”

Man darf also gespannt sein für was ich die Europäische Kommission am Ende entscheidet und was dann in der Richtlinie drin steht. Aus meiner Sicht macht es aber kein Sinn, Angesichts des Fachkräftemangels im Bereich der Pflege, diese Ausbildung für Haupt- und Realschüler zu verschließen.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Tagged as: , , , , , , , , , ,

Für diesen Beitrag sind keine Kommentare möglich!