consilia::blog

Aktuelles aus der Sozialwirtschaft!

Arztnavi geht online

(C) Christoph Droste / pixelio.de

Welcher Arzt ist gut? Welcher Arzt geht auf meine individuellen Bedürfnisse ein? Diese Fragen stellen sich all die Personen die oft den Wohnort wechseln und daher sich immer wieder neue Ärzte suchen müssen. Abhilfe schafft hier seit heute ein gemeinsames Online-Portal der Bertelsmann-Stiftung in Kooperation mit der BARMER GEK und der AOK.

Ab sofort können rund 30 Millionen Versicherte der AOK und der BARMER GEK online ihre Ärzte beurteilen. Die Ergebnisse er Befragung fließen in ein nicht-kommerzielles Internetportal ein, in dem Patienten in ganz Deutschland künftig nach einem für sich geeigneten Arzt suchen können. Das Onlineportal und die Befragung ist eine gemeinsame Entwicklung der Weissen Liste, einem Projekt der Bertelsmann Stiftung, der beiden Krankenkassen BARMER GEK und AOK, sowie den Dachverbänden der größten Patienten- und Verbraucherorganisationen.

In einer ersten Pilotphase haben Versicherte in Berlin, Hamburg und Thüringen rund 45.000 Fragebögen ausgefüllt. Diese Ergebnisse sind schon im Portal abrufbar.

Die Versicherten können in der Befragung etwa angeben, ob der Arzt sie in Entscheidungen einbezieht, ob ihre Intimsphäre gewahrt wird oder ob sie den Arzt an Freunde weiterempfehlen würden. In der Online-Arztsuche werden die Ergebnisse zusammengeführt und zu jedem einzelnen niedergelassenen Haus- oder Facharzt dargestellt. Ziel ist es, das jeder Nutzer auf der Grundlage von Kriterien suchen kann, die ihm persönlich wichtig sind. “Wir rufen unsere Versicherten auf, diese Chance zu nutzen und mit dem Online-Fragebogen die Ärzte zu beurteilen, bei denen sie in Behandlung sind.” betonte Jürgen Graalmann, stellvertretender Vorstandsvorsitzender des AOK-Bundesverbandes, bei der Vorstellung des Portals in Berlin.

Auch wurde bei der Vorstellung darauf hingewiesen, dass zwar das Portal für Patienten entwickelt wurde, es sich aber nicht gegen Ärzte richtet. Graalmann teilte hierzu mit: “Im Gegenteil: Sie erhalten über das Portal ein systematisches Feedback ihrer Patienten.” Eine Richtschnur bei der Entwicklung seien die Kriterien gewesen, die die Ärzteschaft selbst zur Qualität von Arztbewertungsportalen aufgestellt hat. An einigen Stellen geht das Portal sogar über diese Kriterien hinaus – zum Beispiel mit dem Verzicht auf Freitextfelder.

Das Portal kann unter folgenden Adressen erreicht werden:

AOK-Arztnavigator: www.aok-arztnavi.de
BARMER GEK Arztnavi: http://arztnavi.barmer-gek.de
Weisse Liste: www.weisse-liste.de/arzt

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Tagged as: , , , , , , , , ,

Kommentar schreiben...

*