consilia::blog

Aktuelles aus der Sozialwirtschaft!

AWO startet Pilotprojekt für Demenzkranke

(C) Gerd Altmann / pixelio.de

Der AWO Bundesverband hat ein bundesweites Pilotprojekt für schwer Demenzkranke gestartet. Das Ziel ist es die bestmöglichste Versorgung von an Demenz erkrankten Menschen in den Einrichtungen der AWO zu gewährleistet.

Das Pilotprojekt des AWO Bundesverbandes mit dem Titel “Palliative care und Abschiedskultur bei Menschen mit schwerer Demenz in stationären Einrichtungen der AWO” wurde am gestrigen Mittwoch (27. April) gestartet. “Unser Ziel ist es, die bestmöglichste Versorgung von an Demenz erkrankten Menschen in unseren Einrichtungen zu gewährleisten. Dafür wollen wir Handlungsleitlinien und Standards für die palliative Pflege und die Gestaltung einer Abschiedskultur entwickeln”, erklärt AWO Vorstandsmitglied Brigitte Döcker die Intention für das auf die Dauer von zwei Jahren angelegte Modellvorhaben. An dem Pilotprojekt nehmen insgesamt 20 stationäre Pflegeeinrichtungen der AWO teil.

Die Zahl der Demenzkranken ist in den letzten Jahren gestiegen. Auch hat sich gezeigt, dass eine einzige Wohn- und Versorgungsform, in der kranke Menschen aller Schweregrade betreut werden, den Betroffen nicht gerecht wird. “Wir benötigen eine Betreuungsform, die sich den Bedürfnissen der verschiedenen Stadien der Erkrankungen anpasst”, Betont Döcker in einer Pressemitteilung der Arbeiterwohlfahrt. Ach stellt Döcker fest, dass es auf dem Gebiet der Demenz noch viel zu wenig Informationen gibt: “Wir hoffen, in den nächsten zwei Jahren möglichst viele Erkenntnisse zu gewinnen, um die AWO-Qualitätsnormen weiterentwickeln zu können.”

Darüber hinaus soll das Pilotprojekt, nach Angaben der AWO, vor allem folgende Ziele erreichen:

  • Entwicklung von Handlungsleitlinien
  • Entwicklung von Analyse- und Evaluationsinstrumenten zur Qualitätsentwicklung stationärer Einrichtungen
  • Qualifizierung von Leitungskräften und Mitarbeitern
  • Implementierung von Standards
  • Einführung einer fachlich angemessenen Milieugestaltung für Demenzkranke in der letzten Lebensphase

Das Projekt wird vom AWO Bundesverband intensiv begleitet und ausführlich evaluiert. Das bundesweite Pilotprojekt baut auf den Projektvorgänger “Pflege und Betreuung Demenzkranker in der stationären Altenhilfe” und “Abschiedskultur – Standards einer Hospiz- und Palliativkompetenz in den Einrichtungen und Diensten der AWO” auf, in denen jeweils fachspezifische AWO Qualitätsstandards entwickelt und umgesetzt wurden.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Tagged as: , , , , , , , , , ,

Kommentar schreiben...

*