consilia::blog

Aktuelles aus der Sozialwirtschaft!

Buchbesprechung: Sozialwirtschaft

Noch ein Lehrbuch über die Sozialwirtschaft? Das dachte ich als ich den neuen Titel “Sozialwirtschaft” von Volker Brinkmann in der Hand hielt. Doch das Buch bietet mehr als ein Grundlagenbuch, vor allem der zweite Teil des Buches macht es so gut.

Lehrbücher über die Sozialwirtschaft gab es in den letzten Jahren mehrere. Daher kann man sicherlich die Frage stellen wieso es jetzt noch eins braucht. Aber dieses Buch punktet vor allem durch seinen zweiten Teil. Dieser wird schon im Untertitel angekündigt, denn dort heißt es “Grundlagen – Modelle – Finanzierung”. Der zweite Teil über die Finanzierung macht aus meiner Sicht das Buch zu einem wichtigen Begleiter und Lehrbuch.

Die Kapitel am Anfang stellen aus meiner Sicht nochmal einen guten Überblick über die Themen Theorien, Systeme und Organisationen in der Sozialwirtschaft dar. Auch ein gutes Kapitel – da ich es in dieser Form noch nicht gesehen habe – ist das Kapitel Markt und Wettbewerb in der Sozialwirtschaft. In diesem werden die verschiedenen Märkte bzw. Hilfebereiche beschrieben inkl. den aktuellsten Entwicklungen. Hier ist die Aktualität des Buches von Vorteil, das es noch die Finanzkrise und eine eventuelle Auswirkung auf die Sozialwirtschaft mit aufnehmen konnte. Aus meiner Sicht hätte dieses Kapitel gerne etwas länger sein dürfen.

Der zweite Teil geht dann über die Finanzierung der Sozialwirtschaft und Sozialen Arbeit. Aus meiner Sicht gibt es zurzeit keine aktuelleren Bücher zu diesem Thema. Interessant finde ich hier vor allem die Bandbreite die vom Autor behandelt wird. Nach einer Darstellung der “Finanzierungsfunktionen der öffentlichen Träger” wird der “Finanzierungsmix der freien Träger der Sozialwirtschaft dargestellt”. Hier wird neben der staatlichen Förderung und den Eigenmittelfinanzierung auch auf privates Geld für soziale Organisationen eingegangen und hierbei auch auf sehr neue Konzepte wie das der Social Entrepreneur (SE), dem Venture-Philanthrophy-Fonds oder Payroll Giving dargestellt.

Hoch interessant fand ich auch den Teil IV des Finanzierungsmixes den Brinkmann darstellt, die Gemeinwesenökonomie und solidarische Ökonomie. Interessant deswegen weil ich noch keine vergleichbaren Ausführungen in Bezug auf die Sozialwirtschaft darüber in Büchern gefunden habe.

Wünschenswert wäre es in diesem Bereich gewesen, die aktuellen Tendenzen der Finanzierung wie zum Beispiel die Personenzentrierung noch ausführlicher darzustellen. Allerdings wird auch hier kurz auf neue öffentliche Finanzierungsformen im Buch eingegangen, wie zum Beispiel auf das Pflegebudget oder die Integrierte Versorgung.

Daher kann ich dieses Buch alle Studenten und Praktiker empfehlen die sich zurzeit mit Fragen der Finanzierung in sozialen Organisationen auseinandersetzten. Das Buch von Volker Brinkmann gibt in diesem Bereich einen sehr guten Überblick über den vielfältigen Finanzierungsmix von sozialen Einrichtungen. Aber auch als Lehrbuch in Grundlagenvorlesungen der Sozialwirtschaft ist dieses Buch sehr gut geeignet.

Sozialwirtschaft von Volker Brinkmann ist im Gabler Verlag erschienen. ISBN: 978-3-8349-0010-4.

Prof. Dr. Volker Brinkmann lehrt und forscht an der Fachhochschule Kiel im Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit in den Fachgebieten Sozialwirtschaft, Sozialmanagement, Gemeinwesenökonomie und Finanzierung sozialer und gesundheitsbezogener Dienstleistungsanbieter.

Weiterführende Links:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Tagged as: , , , , , , , , , , , ,

Für diesen Beitrag sind keine Kommentare möglich!